Start: 22.03.2018 20:00 Uhr
Ende: 22.03.2018 22:00 Uhr

Biggi Mestmäcker mit “Wir sehen alle denselben Mond”

Im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus findet am Donnerstag, 22. März, eine Lesung der Autorin Biggi Mestmäcker in der Stadtbibliothek statt. Die Journalistin und Texterin liest an diesem Abend um 20.00 Uhr aus ihrem Buch „Wir sehen alle denselben Mond“. Es ist ein authentischer Bericht über die nervenaufreibende Organisation einer Familienzusammenführung.

Gegen alle Widerstände ist es der Autorin gelungen, eine Frau und ihren 10-jährigen Sohn aus Damaskus in Syrien nach Deutschland zu bringen. Das Publikum bekommt einen Einblick in das Leben und Leiden eines syrischen Familienvaters in seinem ersten Jahr in Deutschland. Aus dem Krieg in seiner Heimat geflohen kam er hierher, um seiner Familie eine Zukunft zu schaffen.

Biggi Mestmäcker ist freiberufliche Texterin und Marketingberaterin, sie lebt und arbeitet am Niederrhein. Im Jahr 2015 entschied sie sich wie viele ihrer Mitmenschen, sich für die Flüchtlinge zu engagieren, die ihrer Gemeinde zugewiesen worden waren. Hier lernte sie unter anderem die syrische Familie kennen, über die sie in ihrem bewegenden Buch berichtet. Man kann es von vorne auf Deutsch und von hinten auf Arabisch lesen. Beide Male liest man eine wahre Geschichte, die aus zwei Familien eine gemacht hat.

Der Eintritt kostet acht  Euro, der Einlass beginnt um 19.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf an der Information im ersten Obergeschoss erhältlich. Tel. (05241) 2118074.

 

  • Veröffentlicht in: Allgemein